Telehouse Deutschland GmbH, Frankfurt

Rechenzentren

Objektbeschreibung

Telehouse Frankfurt ist 3 km vom Stadtzentrum der Handels- und Finanzmetropole entfernt und verfügt über eine Tier-3-Klassifizierung, um hervorragende Verfügbarkeit und Sicherheit zu gewährleisten. Eine Rechenzentrums- und Bürofläche von über 70.000 m² macht Telehouse Frankfurt zu einem der größten Colocation-Anbieter Deutschlands, der mit einem Höchstmaß an Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit allen Anforderungen gerecht wird.
Die Anbindung an Europas zweitgrößten Internetaustauschknoten DE-CIX mit über 400 internationalen sowie nationalen Internet-Service-Providern und Carriern macht Telehouse Frankfurt zu einem idealen Colocation-Partner für wachstumsstarke, internationale Konzerne und mittelständische Unternehmen. Die Endreß Ingenieurgesellschaft mbH betreut alle Planungs-, Umnutzungs- und
Baumaßnahmen auf dem Gelände Telehouse Deutschland GmbH. Zur Kompensation baurechtlicher Abweichungen wurden unterirdische Bereiche der Rechenzentren im laufenden Betrieb mit einer Hochdruckwassernebellöschanlage ausgestattet. Da hier der Sachwertschutz einen besonderen Stellenwert besitzt, müssen alle brandschutztechnischen Maßnahmen wie Brandfrühsterkennung, Löschtechnik und Entrauchung fein aufeinander
abgestimmt werden.

Kurzbeschreibung der Leistungserbringung

  • Bestandserfassung
  • Brandschutzkonzept
  • Brandschutztechnische Begleitung der Bauausführung
  • Feuerwehrpläne
  • Flucht- und Rettungspläne
  • externer Brandschutzbeauftragter
  • Schwerpunkte:
    • Großrechenzentrum
    • hoher Installationsgrad
    • hohe Anforderungen an den Sachwertschutz / Ausfallsicherheit
    • sehr hoher Anteil an anlagentechnischen Brandschutz
    • Forschungs- und Industriebau
    • Unter- und oberirdische Bauweise mit komplexen, technischen Einbauten